Leben retten

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ist angetreten, das Leben von Menschen zu retten, die sich in Gefahr befinden. Sie hat sich dabei darauf spezialisiert, Menschen aus Wassergefahren zu retten.
Anlass zu ihrer Gründung am 19. Oktober 1913 war der Einsturz der Landungsbrücke in Binz auf Rügen, bei dem 17 Menschen, darunter sieben Kinder, ertrunken waren.
Inzwischen verfügt die DLRG über ein dicht gewobenes Netz von Rettungsstationen an deutschen Kanälen, Flüssen und Seen sowie an den Küsten von Nord- und Ostsee. An allen Rettungswachen stehen ehrenamtliche, besonders qualifizierte und hoch motivierte Einsatzkräfte bereit, um unter dem Zeichen des spähenden Adlers über die Sicherheit der Menschen am und im Wasser zu wachen.
Die DLRG Stiftung Westfalen hilft dieser Organisation dabei, Menschen vor dem Ertrinkungstod zu bewahren, indem sie die DLRG in all ihren heutigen Aufgabenfeldern, z.B. beim Wasser-Rettungsdienst, im Katastrophenschutz und in der Ersten Hilfe wirksam begleitet und angemessene Rahmenbedingungen auf Dauer sicherstellt.