Jahr für Jahr leisten DLRG- Retter viele Tausend Stunden ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Wasser-sicherheit.




Ob und in welcher Höhe Erbschaftssteuer zu entrichten ist, richtet sich nach dem Wert des Nachlasses und dem Verhältnis des Begünstigten zum Erblasser. Jedem Begünstigten steht ein persönlicher Freibetrag zu, auf den keine Steuern angerechnet werden. Der Steuersatz nimmt mit sinkendem Verwandt-schaftsgrad zu. Ganz befreit von


der Erbschaftssteuer sind nur gemeinnützige Organisationen wie die DLRG und ihre DLRG Stiftung Westfalen. Vermachen Sie Ihren Nachlass also der DLRG Stiftung Westfalen, fällt kein Teil Ihres Nachlasses an den Staat, sondern kommt in vollem Umfang den humanitären Zielen unserer Organisation zugute.

Eheleute und Menschen,
die in einer eingetragenen
Lebensgemeinschaft
leben, können ihren
letzten Willen in einem
gemeinschaftlichen Tes-
tament verfassen. Zur
Gültigkeit müssen beide
mit Vornamen, Familien-
namen, Ort und Datum
unterschreiben. Im Regel-
fall legt ein solches Tes-
tament fest, dass zunächst
der überlebende Partner
erbt und erst nach seinem
Tod die gesetzlichen Erben
erbberechtigt sind.