Das Testament muss vom Erblasser persönlich und handschriftlich verfasst sein. Sie dürfen es nicht jemand anderen schreiben lassen oder auf Computer oder Schreib-maschine verfassen. Es muss mit Ort und Datum versehen und unterschrieben sein. Achtung: Erst Ihre Unterschrift mit Vor- und Familiennamen


auf der letzten Seite macht das Testament gültig. Um Unklar-heiten vorzubeugen, ist es am sichersten, bei Änderungen oder Nachträgen das gesamte Testament neu zu schreiben. Bewahren Sie Ihr Testament an einem sicheren Ort auf oder hinterlegen Sie es bei einem Notar, einem Rechtsanwalt oder beim Amtsgericht. 


Ein notarielles Testament wird beim Notar hinterlegt. Es braucht nicht handschriftlich verfasst zu sein, muss aber unterschrieben werden. Sie können es dem Notar diktieren, er wird es für Sie abfassen. Bei Fragen suchen Sie einen Notar auf. Die Beratung ist kosten-pflichtig, doch Ihr Testament wird juristisch einwandfrei sein.